Ich bin gelernte Fachkraft für Altenpflege aber das ist lang her. Parkour ist seit 2005 ein roter Faden in meinem Leben. 

Seit 2013 bin ich Stuntperfomer, Medizinischer Trainer und leidenschaftlicher Traceur.
Im Jahr 2015 begann ich gemeinsam mit meiner Sportgruppe mit dem Aufbau eines Kulturvereins für Parkour der nun (mit über 200 Mitgliedern) einer der Größten in ganz Deutschland geworden ist. Ziel des Vereins ist nicht nur Parkour nachhaltig weiterzugeben sondern auch einen stabilen Arbeitsplatz für Traceure zu schaffen ohne den Lebensstil umzuwerfen. 
Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigte mich sehr, so dass ich 2018 begann mich mit komplexem Textildesign auseinander zu setzen.
Ich bin Dankbar für all die Unterstützung, von Personen die sich mit dem Thema schon weit länger befassten, um dieses Projekt umzusetzen.
Nun stehen wir hier mit Sicht auf eine Welt ohne Müll.